Heizkosten sparen

Download PDF
[ad#content-oben-links-300250]

Den Großteil der Energie (ca. 70%) verbraucht ein Haushalt beim Heizen. Daher liegt hier ein hohes Potenzial, den Verbrauch von Heizkosten zu reduzieren. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie nicht in ihrer eigenen Wohnung anfangen zu frieren. Mit folgenden Tipps erfahren Sie, wie sich am besten Heizkosten sparen lassen.

Durch Senkung der Raumtemperaturen sparen sie nicht nur Heizkosten, sondern beugen auch Erkältungen vor, denn zu hohe Temperaturen sind auch ungesund.

Tipps:

Heizkosten sparen

Heizkosten sparen

  • Reduzieren Sie Ihre Heizkosten um bis zu 25% mit modernen Heizkörperthermostaten
  • Nutzen Sie Türdichtungen, um Wärmeverlust zu verringern
  • Öffnen Sie beim Duschen schon Ihre Fenster, damit die Feuchtigkeit dabei schon entfliegt. Dadurch kühlt das Bad nicht so stark aus als nach längerem Lüften und Sie sparen somit Heizkosten.
  • Befestigen Sie Reflexionsfolie (im Baumarkt erhältlich oder online bei www.gruenspar.de) zwischen Heizkörper und der Aussenwand um die Energie zu reflektieren. (Meiden Sie Dämm-Matten an dieser Stelle. Diese können bei unsachgemäßer Befestigung schimmeln.)
  • Senken Sie die Temperatur Ihrer Wohn- und Arbeitsräume auf 20°C
  • Achten Sie darauf, dass Sie nur lüften, wenn die Luftfeuchtigkeit draußen geringer ist als drinnen, denn feuchte Luft brauch wesentlich mehr Energie als trockene Luft um auf die gleiche Temperatur erwärmt zu werden.
  • Überprüfen Sie Ihre Fenster, ob die Dichtungen überall noch in Ordnung sind, damit Ihnen die Heizkosten nicht durch undichte Fenster verloren geht.
  • Für Küche und Schlafzimmer sind 18°C ausreichend
  • Im Bad können sie ihre Heizkosten reduzieren indem Sie die Temperatur auf 16°C senken
  • Achten Sie darauf, dass Sie die Heizung auf die Frostschutzposition stellen, wenn sie für mehrere Tage in den Urlaub fahren
  • Wenn Sie Thermostate haben, sollten Sie schon bei einer Abwesenheit von bis zu 2 Tagen die Temperatur auf 15°C(bei längerer Abwesenheit 12°C) senken um Heizkosten zu sparen
  • Senken Sie in der Nacht die Temperaturen in den Räumen, wo niemand schläft.
  • Achten Sie darauf, dass Ihnen die Energie nicht durch geöffnete Gardinen, Rolläden oder Fensterläden verloren gehen und schließen Sie diese.
  • Bei Thermostaten sollten Sie auch darauf achten, dass diese nicht durch Gardinen oder Vorhängen zugehangen sind, denn dann können sie nicht richtig funktionieren.
  • Ein zusätzlicher Deckenventilator hilft bei der Zirkualtion der Luftmassen und bringt die gestaute warme Luft unter der Decke wieder nach unten, somit kommt die Wärme, dahin wo sie gebraucht wird und Sie können die Heizung ein wenig herunterdrehen
  • Lassen Sie Platz um ihre Heizung und legen Sie nichts auf diese. Wenn Sie es nicht tun, kann die Luft durch die Heizung nicht zirkulieren und Sie verschwenden somit Heizkosten.
  • Vermeiden Sie das Dauerlüften der Räume durch angekippte oder offene Fenster, während der Heizperioden. Dies erhöht nicht nur ihre Heizkosten sondern auch ihre Ausgaben. Stattdessen sollten Sie mehrmals täglich, bei abgedrehter Heizung 5 bis 10 Minuten Stoßlüften bei kräftigem Durchzug.
  • Wenn Sie einen elektrischen Raumentfeuchter besitzen, brauchen sie nicht mehr so viel zu lüften und somit gehen Ihnen auch nicht mehr soviel Heizkosten durch das Lüften verloren.
  • 6 % sparen Sie durch jedes Grad weniger
  • Energie-kosten-sparen mit TSEnergie 2007, sparen durch Überblick
  • Wer seine Heizkosten auf ein Minimum reduzieren will, sollte die Anschaffung eines eigenen Blockheizkraftwerks (BHKW) in Erwägung ziehen. Diese Geräte sind zwar nicht ganz billig, aber haben den enormen Vorteil der Unabhängigkeit von horrenden und steigenden Heizkosten. Blockheizkraftwerke nutzen die Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugen elektrische Energie, sowie Wärme. Dadurch, dass die Abwärme, die die Stromerzeugung bereitstellt, genutzt wird, liegt der Gesamtnutzungsgrad sehr hoch. Es handelt sich um 25 bis 50% Wirkungsgrad und damit 80 bis 90% Nutzung der Primärenergie. So können bis zu 40% Primärenergie eingespart werden.
Back to Top